Vorzeitige Gesellenprüfungen im Elektrohandwerk

Im Elektrohandwerk für den Ausbildungsberuf Elektroniker in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik hat es wieder einmal vorzeitige Gesellenprüfungen gegeben. Sönke Lucht als Obermeister der Elektroinnung Rendsburg „hebt“ zwei Lehrlinge in den Gesellenstand nach bestandener Gesellenprüfung. Ahmed Sobhy Zaky Hawsh (Gosch Elektroanlagen GmbH, Westerrönfeld) und Jan Niclas Peters (Elektro-Grube Uwe Ohm GmbH, Rendsburg) haben ihre Ausbildungszeit um ein halbes Jahr verkürzt und erfolgreich die Gesellenprüfung abgelegt. Die Prüfungen wurden in den Räumen der Handwerkskammer Flensburg im Bildungszentrum Rendsburg und im Berufsbildungszentrum am Nord-Ostsee-Kanal durchgeführt. Die Ausbildungszeit beträgt in der Regel dreieinhalb Jahre. Sönke Lucht als Obermeister der Elektroinnung Rendsburg und Studiendirektor Dr. Jan Traulsen als Vorsitzender im Gesellenprüfungsausschuss überreichten die Prüfungszeugnisse sowie Gesellenbriefe und gratulierten den beiden „Junggesellen“.


Foto (Kai Boyens): Stolz werden die Gesellenbriefe mit den Prüfungszeugnissen gezeigt. Von links: Obermeister Sönke Lucht, Ahmed Sobhy Zaky Hawsh, Jan Niclas Peters und Vorsitzender im Prüfungsausschuss Dr. Jan Traulsen.

Schulabschlüsse 2019 am BBZ

Unsere Absoventen 2019



Berufsbildungszentrum am Nord-Ostsee-Kanal Berufsoberschule (BOS) Technik:
 Lukas Behmer, Jan Bonneß, Marcel Freiermuth, David Giss, Maxim Held, Roman Howe, Dennis Linse, Niklas Merdian, Tjark-Ole Meyer, Marcel Mollenhauer, Norwin Schenk, Marvin Tillmann, Gideon Truglowski

Berufsbildungszentrum am Nord-Ostsee-Kanal Fachoberschule (FOS) Technik Vollzeit: Noah Wilhelm Dobelstein, Jendrik Dölz, Finn Glüsing, Daniel Kupschus, Niels Lassen, Dominik Ramm, Tom Luka Sienknecht Technik Teilzeit: Nico Barckmann, Kim-Laura Coordts, Marc-Lula Hefner, Jorge Lau, Lennard Müller, Johannes Richter, Johann Sali, Hanna Stender, Marcel Suhl, Jennifer Thomsen, Marvin Wirth  Agrarwirtschaft Vollzeit: Lewe Clausen, Lina Denzau, Kai Jasper Eggers, Jost Jensen, Tjark Nickelsen, Tiara Marie Schilke, Markus Stahl, Moritz Stoldt, Marvin Wehde, Daniel von Windheim, Hauke Wischmann

Berufsbildungszentrum am Nord-Ostsee-Kanal Technische Assistenten (TA) Datenverarbeitung: André Hübner, Oliver Jürgensen, Eduard Kliputa, Thore Kruse, Calvin Meißner, Max Romahn, Marvin Thomsen, Erdem Yirtmaz

Berufsbildungszentrum am Nord-Ostsee-Kanal Berufsfachschule I Technik (BT): Dennis-Ahmed Burke, Felix Busch, Sergej Chirkov, Finn Drossel, Eric Francke, Felix Hein, Maik Hildebrandt, Domenic Lizenberg, Björn Marwinski, Michael Tscherwow, Lea Weng  Gestaltung: Julius Clausen, Cindy Loewenau, Aida Veseli, Rainer Wittke, Nele Wolff

 

Berufliches Gymnasium (BG EE 16a):

Paul Gosch, Laura Klemt, Lasse Koll, Jette Lorenzen, Kassandra Pahl, Kjelt Jorge Peters, Bastian Rockstroh, Carolin Rockstroh, Levke Sievers, Wenke Sievers, Pia Staack, Erik Tamson, Marie Theis, Bjarne Wieck, Luca Wulf.

                                                                                              Klassenlehrer: Dietrich Koch

 

 

Berufliches Gymnasium (BG EE 16b):

Rike Bahr, Marc Beckmann, Eliesa Bock, Lennart Busch, Calvin Föh, Bjarne Glück, Ibrahim Isiktas, Bjarne Jeß, Jannis Kahlcke, Kim Kruse, Nils Kurbjuhn, Hauke Langholz, Rika Marsen, Max Maßmann, Zoé Neas, Lea Siebert, Juliane Stamer, Thorge Völschow.

Klassenlehrer: Udo Franke + Karsten Zumholz

Schulpreis gewonnen

Das BBZ am Nord-Ostsee-Kanal erreichte bei der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung Landesverband Nordwest) Berufsschulaktion „Jugend will sich-er-leben“ den 1. Platz und sicherte sich ein Preisgeld in Höhe von 850 Euro. Den beiden koordinierenden Lehrkräfte Peggy Wünsche und Holger Tiedtke ist es gelungen, das Kollegium zu motivieren, um die höchste Teilnehmerquote am Schulwettbewerb von 38,27 Prozent mit Schülerinnen und Schülern zum Thema „Richtig falsch machen. Fehler helfen lernen“ zu erreichen. Die Plätze zwei und drei belegten die Beruflichen Schulen des Kreises Nordfriesland in Niebüll mit 37,17 % und in Husum mit 26,05 %.

39 Berufliche Schulen und Regionale Berufsbildungszentren mit 17.862 Schülerinnen und Schüler haben sich an der Aktion im Gebiet Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen und im westlichen Niedersachsen beteiligt. Ein bemerkenswerter Erfolg für das gesamte Kollegium des Berufsbildungszentrums am Nord-Ostsee-Kanal, dass nach 2016/17 wieder als Schulpreis Gewinner 2018/19 erfolgreich ist. Zusätzlich konnten 5 Schülerinnen und Schüler des BBZ am Nord-Ostsee-Kanal als Hauptgewinner an der Preisverleihung im Hotel „Altes Stahlwerk“ in Neumünster teilnehmen. Dabei kam nochmals eine Gewinnsumme von 1050 Euro zusammen.

Hier nun die Preisträger mit ihren Geldpreisen: Mads Ole Beeker (100 Euro), Tjark Nickelsen (200 Euro), Jakob Bill (50 Euro), Caren Gosch (200 Euro) und Elaha Sarwary (500 Euro). 

Dr. Jan Traulsen war zusätzlich noch als Gastredner zur Preisverleihung eingeladen, um über die bundesweite „kommmitmensch“ Kampagne der DGVU zu berichten, da er ein aktiver Teilnehmer dieser Präventionskampagne ist, weitere Informationen unter: www.kommmitmensch.de. 

Das diesjährige Thema der Aktion lautete: „Richtig falsch machen. Fehler helfen lernen“.

Berufsschüler und Berufsschülerinnen sind in einer Phase, in der die Grundmuster für das folgende Arbeitsleben gelegt werden. Fehler gehören in dieser Phase unabdingbar dazu. Dabei kommt es auf den richtigen Umgang mit Fehlern an. Genau den vermittelt das Präventionsprogramm „Jugend will sich-er-leben“ im Schuljahr 2018/19 und knüpft damit an „kommmitmensch“ (www.kommmitmensch.de) an, die aktuelle bundesweite Präventionskampagne der gesetzlichen Unfallversicherung.

Gewaltpräventionstag für 45 Berufsschüler

Gefangene Helfen e.V. – Oliver Jakobs ist zum vierten Mal an unserer Schule 

Am 04.06.2019 hat für eine Unterstufe der Klasse Kfz-Mechatroniker und zwei Klassen aus dem Bereich Mechatroniker für Kältetechnik das ganztägige Gewaltpräventionsprojekt an unserem Berufsbildungszentrum am Nord-Ostsee-Kanal stattgefunden.

Eingeladen wurde Oliver Jakobs, ein ehemals Inhaftierter vom Präventionsprojekt „Gefangene Helfen e.V.“,  erneut von unserer Berufsschulsozialarbeiterin Frau Radomski. Dieses Mal war auch ein Kollege des hiesigen Polizeireviers anwesend, um sich das Projekt anzuschauen.

Oliver Jakobs von „Gefangene Helfen e.V.“ berichtete unseren 45 Berufsschülern an diesem Tag eindrucksvoll von den Konsequenzen, für die von ihm in der Vergangenheit begangenen Straftaten und den daraus folgenden Haftaufenthalten in Hamburg Fuhlsbüttel. Er machte mithilfe von vielen Rollenspielen deutlich, dass weder Straftaten, noch die daraus folgenden Gefängnisaufenthalte zu idealisieren seien.

Die Rückmeldungen der Berufsschüler und der anwesenden Lehrkräfte sowie die des anwesenden Polizisten waren wieder durchweg positiv.

Unsere Berufsschulsozialarbeiterin Frau Radomski wird nach den Sommerferien die Nachbereitung des Projekts mit den Teilnehmern durchführen. Auf diese Ergebnisse sind wir alle sehr gespannt.

„Prävention ist der beste Schutz für mögliche Opfer und Täter!“ (*Gefangene Helfen e.V.)

BMW Motorrad übergeben

BMW Motorrad hat dem BBZ am NOK eine aktuelle BMW S1000RR zu Schulungszwecken zur Verfügung gestellt. Das 199 PS starke und mit jeglichen Fahrassistenten ausgestattete Motorrad wird im KFZ-Unterricht u.A. auf dem Motorradleistungsprüfstand eingesetzt und erhöht somit die Bandbreite der Ausbildung. Wir danken BMW Motorrad für die gute Zusammenarbeit! 
 
 
Text und Foto: Karl Stutzke

„Tag des offenen Berufsschulunterrichts“ im BBZ am Nord-Ostsee-Kanal

Am Dienstag, 11. Juni findet im BBZ am Nord-Ostsee-Kanal in der Zeit von 10 bis 13 Uhr ein Tag des offenen Berufsschulunterrichts für die Ausbildungsberufe: Maler*in, Friseur*in, Bäcker*in und Fachverkäufer*in sowie Fleischer*in & Fachverkäufer*in statt.

Auszubildende und Lehrkräfte informieren praxisnah über die Ausbildung und freie Ausbildungsstellen in der Region für das laufende Jahr. Schulen und Bildungseinrichtungen können sich noch bis zum 4. Juni ein Anmeldeformular unter der E-Mailadresse This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. anfordern.

 

 

Foto (BBZ am NOK): Die Auszubildenden im Fleischereihandwerk nehmen während der Ausbildung mit ihren Lehrkräften sehr erfolgreich an praxisnahen Schulwettbewerben teil.

Podiumsdiskussion zur Europawahl

Die Podiumsdiskussiun zu Europawahl fand in unserer Schule ein großes Interesse. Moderiert von den Schülern Paul Gosch (BG)  und Jan Henrik Holst (Fleischer) stellten sich die Kandidaten zur Europawahl Lars Kuhlmann (CDU), ,Enrico Kreft (SPD), Rasmus Andresen (Bündis90/Die Grünen), Helmer Krane (FDP) und Jette Waldinger-Thiering (SSW) den Fragen von mehr als 200 Schülerinnen und Schülern aus allen Bereichen der Schule.






Boys- und Girlsday am BBZ

Am 28. März wurde zum 7. Mal der Zukunfstag für Girls und Boys erfolgreich von uns durchgeführt. Die Jugendlichen arbeiten im Bereich Hauswirtschaft, Nahrungsgewerbe, Holztechnik und Elektrotechnik mit 3-D-Druck. Insgesamt hatte unser Angebot mit über 40 Teilnehmern und Teilnehmerinnen eine sehr gute Resonanz im Wirtschaftsraum Rendsburg gefunden.  

Bericht des Schleswig-Holstein-Magazins vom Boys-Day in der FS Hauswirtschaft in Hanerau-Hademarschen










Fotos: Karl Stutzke und Susanne Waschmann-Schleth