Speiseplan meet & eat

Menüplan  17.12. bis 21.12.2018Ansicht meet & eat

Neu: Verschiedene Desserts und Obstsalat

Täglich frisch u. lecker:  

Bunte Salatteller mit Dressing nach Wahl  3,00€

Angebot der Woche:
Laugen Hot Dog mit Kaffee  3,00€

Bonusheft für Kaffeespezialitäten - 10 Stempel und der 11. ist gratis!

Bestellen Sie das Mittagessen bitte bis 9.30 h vor!

Montag Rübenmus mit Kochwurst
Currywurst in warmer Soße
4,50€
3,00€
Dienstag Nudeln mit Hackfleischsoße
4,00€
Mittwoch

Pfannkuchen mit Apfelmus

Asia Nudeln mit Gemüse veg.

2,50€

3,80€

Donnerstag FOODSTORE Burger

4,50€

Freitag FROHE WEIHNACHTEN
-

 

 


BBZ am NOK steht am 19. Dezember im Finale


Die Mannschaft des BBZ am NOK hat sich für das Finale beim Stadtwerke Cup 2018 im Eisstockschiessen qualifiziert.

Frank Engler, Holger Tiedtke, Cliff Pohlmann, Michael Petersen und Jan Traulsen  waren am gestrigen Vorrundentag nicht zu schlagen. Im Tagesfinale setzte sich das Team „BBZ am NOK“ mit 7:1 gegen die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Büdelsdorf durch.

Damit gehört das BBZ am NOK Team zu den Top 8 von 64 Mannschaften. Das Finale findet am Mittwoch, 19. Dezember ab 19 Uhr auf der Eisbahn am Schiffbrückenplatz in Rendsburg statt. 

Herzlichen Glückwunsch und Daumen drücken für das Finale!

50 Jahre Mondlandung – BBZ am NOK und vhs-Sternwarte bauen Modell der Mondrakete

Im Dezember 1968 brachte die berühmte Saturn V Mondrakete erstmals Menschen auf den Weg zum Mond. Nur wenige Monate später konnte Neil Armstrong als erster Mensch überhaupt seinen Fuß auf die Mondoberfläche setzen. In Erinnerung an die vielleicht größte technische Meisterleistung der Menschheit entsteht nun in Schleswig-Holstein ein rund 2 Meter hohes Modell der Mondrakete.



Die Mondrakete Saturn V ist bis heute das leistungsstärkste Fluggerät der Welt. Gebaut wurde die 110 Meter hohe Rakete, um Menschen auf den Weg zum Mond zu bringen. Auch heute noch sind viele Menschen von den außergewöhnlichen technischen Meisterleistungen der damaligen Zeit beeindruckt. In Rendsburg werden nun modernste Technologien eingesetzt, um die Rakete als Modell neu entstehen zu lassen. Bei dieser kleinen Neuauflage des Apollo-Projektes kooperiert das Berufsbildungszentrum am Nord-Ostsee-Kanal (BBZ am NOK) in Rendsburg mit den Astronomen der vhs-Sternwarte Neumünster. Ziel ist es, bis zum 50. Jahrestag der Mondlandung am 21. Juli 2019 das vielleicht größte Modell der Mondrakete in Schleswig-Holstein herzustellen.

Im FabLab des BBZ am NOK steht Privatpersonen eine moderne High-Tech-Werkstatt zur Verfügung. Dort können industrielle Produktionsverfahren zur Herstellung von Einzelstücken genutzt werden. Mit dem Modell der Saturn V Rakete kann nun besonders eindrucksvoll gezeigt werden, was mit dem 3D-Druckverfahren alles möglich ist. 

Seit dem Projektstart im März 2018 wurden schon mehrere hundert Einzelteile der Rakete fertiggestellt. An der vhs-Sternwarte Neumünster hat jetzt die Montage der einzelnen Baugruppen begonnen. Unter der Leitung eines Luft- und Raumfahrtingenieurs arbeitet dort ein Team von sechs Astronomen an der hochkomplizierten Montage der insgesamt rund 3000 Einzelteile. Geplant ist, bis Juli 2019 das Modell der Rakete, die Startrampe und den Startturm herzustellen. Ausgestellt werden soll die Mondrakete anlässlich des Jubiläums der Mondlandung im Juli 2019 in der Holsten-Galerie in Neumünster. Bis dahin laufen die 3D-Drucker in Rendsburg fast rund um die Uhr.

Kooperation zwischen dem Landestheater und dem BBZ am NOK unterzeichnet

Am 14.11.18 unterzeichneten der Schulleiter des BBZ am NOK, Herr Begemann, und der Intendant des Landestheaters, Herr Griesebach, die Kooperationsvereinbarung. Anwesend waren neben einem Pressevertreter alle Schüler des BGEE.  Während Herr Begemann hervorhob, dass er sich freuen würde, wenn Schülerinnen und Schüler aus allen Bereichen des BBZ das Theater besuchen würden, sprach Herr Griesebach vom Theatervirus, der ihn als Schüler befallen habe. Beide hoben hervor, wie wichtig und besonders eine Kooperation zwischen einer eher technisch geprägten Schule und dem Theater sei. Dann wurde der Kooperationsvertag unterschrieben. 

Unterzeichnung Kooperationsvertrag



Das BBZ am NOK arbeitet seit mehreren Jahren vor allem mit den Theaterfreunden zusammen. Im letzten Jahr wurde diese Zusammenarbeit dadurch erweitert, dass der DS-Kurs des 12. Jahrgangs des BG Erneuerbare Energie während der Proben von den Theaterpädagogen des Landestheaters unterstützt wurde und das Stück anschließend in den Kammerspielen des Landestheaters aufgeführt wurde. Daraus entstand nicht nur die Initiative der Kooperation,  sondern es entstand ein Film dieser Aufführung, der von Herrn Glüsing (Jugend stärken im Quartier) bearbeitet worden ist. Das Engagement des Landestheaters wurde von Herrn Scheubner gewürdigt, verbunden mit dem Wunsch auf der Grundlage der Kooperation die Kammerspiele weiter nutzen zu können.

 

Der Film wurde im Anschluss an die Unterzeichnung gezeigt. Die Schülerinnen und Schüler des BGEE genossen die Aufführung dieser modern und an der Sprache der Jugendlichen orientierten Märcheninterpretation.

Die Zukunft der Energie beginnt im Norden: NEW 4.0 als Blaupause

 „NEW“ steht für die Norddeutsche EnergieWende und „4.0“ beschreibt die Schwelle zur vierten industriellen Revolution: die Digitalisierung der Industrie, die durch eine intelligente Vernetzung der Systeme auch bei der Energiewende eine zentrale Rolle spielt. Übergeordnetes Ziel der 60 Projektpartner ist es, als „Schaufenster“ für Deutschland, aber auch für Europa die Machbarkeit der Energiewende aufzuzeigen. Das Konsortium wird für eine Dauer von 4 Jahren mit Geld aus dem Bundeswirtschaftsministerium gefördert. Detaillierte Infos finden Sie hier: http://www.new4-0.de/



Vortrag von Lars Kaiser (EKSH) am Montag, den 19.11.2018




Nahrungsgewerbe in Rostock erfolgreich

Am 19.11 nahmen Fleischer/innen und  Fleischerfachverkäufer/innen aus dem 2. und 3. Lehrjahr am Leistungswettbewerb des Fleischerverbandes MV in Rostock teil. Wir holten den 1. und 3. Platz sowie den großen Messepreis für unsere Arbeiten. Das diesjährige Motto hieß „Hochzeit“. 

Notice: Undefined property: stdClass::$title in /homepages/30/d298112993/htdocs/joomla/plugins/content/jw_simpleImageGallery/jw_simpleImageGallery/tmpl/Polaroids/default.php on line 14


Elektroinnung RD begeistert Jugendliche mit 3D-Brille auf der BIB

Rendsburg. Mit einer Neuheit präsentierte sich die Elektroinnung Rendsburg auf der diesjährigen Berufsinformationsbörse (BIB) und begeistere damit die Jugendlichen.

Der Ausbildungsberuf Elektroniker in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik hat ein breites Arbeitsspektrum. Mit einer 3D-Brille bot der Stand der Elektroinnung Rendsburg die Möglichkeit, dass Schülerinnen und Schüler mit der digitalen Datenbrille (VR-Brille) in die virtuelle Welt der Gebäudetechnik eintauchen konnten. Sie befanden sich lebensecht in noch unbebauten Umgebungen, um dort durch selbständiges Erproben eine sofortige Rückmeldung an den Planer zu geben.

Lehrling Peer Janzen (Firma Projekt Z) und Geselle Danny Hardt (Frank Thomsen) begleiteten und betreuten den Stand an drei Tagen. Unterstützung erhielten sie an jeweils einen Tag von den Innungsvorstandsmitgliedern Jörg Stange und Peter Zahn, durch den Lehrling Pierre Saß (Elektrotechnik Steffen) sowie Berufsschullehrer Dr. Jan Traulsen (BBZ am NOK). Weiterer Informationen über Ausbildungsbetriebe in der Region Rendsburg und Umgebung sind auf der Homepage der Kreishandwerkerschaft Rendsburg-Eckernförde zu finden.

www.handwerk-rendsburg-eckernfoerde.de/index.php/innungen/elektrohandwerk-rendsburg/mitgliedsbetriebe-des-elektrohandwerks


Text und Foto: Dr. Jan Traulsen

Ehrung der Jahresbesten

Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg eG und die Kreishandwerkerschaft Rendsburg-Eckernförde ehrten die Besten

Osterrönfeld. In einer gemeinsamen Feierstunde ehrten Kreishandwerkerschaft und VR Bank die besten zwölf handwerklichen Ausbildungsabschlüsse des Jahres. Die frisch gebackenen Junggesellinnen und -gesellen nahmen dabei nicht nur die Glückwünsche von Kreishandwerksmeister Thomas Wriedt entgegen sondern freuten sich auch über ein 150-Euro-Geldgeschenk und ein Sachbuch aus den Händen von Lutz Peterson. Darüber hinaus bot der Leiter des Bereiches Firmenkunden bei der VR Bank den Geehrten das bereits traditionelle zinslose und gebührenfreie Darlehen in Höhe von 5.000 Euro zur Weiterbildung an. "Wer bereits hervorragende Leistungen gezeigt hat und für seine persönliche Weiterentwicklung eine Zeit lang auf das Geldverdienen verzichtet, wird von uns unterstützt", versprach der Banker.

 
Die Ehrung der besten Junggesellinnen- und gesellen der Kreishandwerkerschaft Rendsburg-Eckernförde begleitet die Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg eG bereits seit über 20 Jahren. "Wir freuen uns in jedem Jahr wieder, diese Auszeichnung vornehmen zu dürfen", betonte Lutz Peterson. "Zum einen, weil sie die Bedeutung des Handwerks als Wirtschaftsfaktor für unsere Region unterstreicht. Zum anderen, weil wir die berufliche Entwicklung von jungen Menschen unterstützen und fördern möchten."

Das Berufsbildungszentrum am Nord-Ostsee-Kanal (BBZ am NOK) begleitete die Innungsbesten als zuständige Berufsschule (Dualpartner) erfolgreich durch ihre Ausbildung.

Herzlichen Glückwünsch!